Dr. Barbara Kump

Barbara Kump ist Assistant Professor am Institut für KMU-Management an der WU Wien, Expertin für Veränderungsprozesse und Change Management, sowie ausgebildete Supervisorin und Business-Coach. Als promovierte Organisations- und Kognitionspsychologin publiziert sie regelmäßig in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Branchenmagazinen und hält Vorträge auf internationalen Konferenzen. Auf www.wissensdialoge.de schreibt sie vor allem über die Themen organisationales Lernen und Change Management, insbersondere im Bereich Nachhaltigkeit. Bei wissensdialoge ist sie Mitherausgeberin, aktive Autorin und Gründungsmitglied. Für weitere Informationen siehe auch siehe  www.barbarakump.com.

E-Mail: kump@wissensdialoge.de

Expertise und Interessensgebiete

  • organisationales Lernen und Change Management
  • Kognition in Organisationen
  • organisationale Veränderungslogik
  • Nachhaltigkeit

Kurzvita

  • seit April 2016: Universitätsassistentin (Assistant Professor) am Institut für KMU Management der WU Wien
  • 2012-2017: Stadt Wien Stiftungsprofessur für Forschung im Bereich Organisationsentwicklung und lernende Organisation (Schwerpunkt KMUs), sowie Cluster Research Coordinator, FHWien der WKW
  • 2011-2013: Ausbildung „Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung“, systemische Supervisorin zertifiziert durch die Österreichische Vereinigung für Supervision
  • 2011-2012:  Senior Researcher und Teamleiterin bei der Know-Center GmbH (Graz); Themenverantwortliche zum Thema „Knowledge Evolution“
  • 2010:  Forschungsaufenthalt (6 Monate)  als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen, im EU Projekt „MIRROR – Reflective Learning at Work“
  • 2010:  Promotion in Psychologie
  • 2007-2010:  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wissensmangagement der TU Graz
  • 2006:  Diplom in Psychologie

 Publikationen (Auswahl)

  • Kump, B. & Fikar, C. (online first). Challenges of maintaining and diffusing grassroots innovations in alternative food networks: A systems thinking approach. Journal of Cleaner Production. doi
  • Knipfer, K. & Kump, B. (equal contribution) (in press). Collective rumination: When ‘problem talk’ impairs organizational resilience. Applied Psychology: An International Review. doi
  • Kump, B. (in press). No need to hide: Acknowledging the researcher’s intuition in empirical organizational research. Human Relations. doi
  • Kump, B. (2021). When do threats mobilize managers for organizational change toward sustainability? An Environmental Belief Model. Business Strategy and the Environment, 30, 2713–2726. doi
  • Engelmann, A., Kump, B., & Schweiger, C. (2020). Clarifying the dominant logic construct by disentangling and reassembling its dimensions. International Journal of Management Reviews, 22(4), 323–355.doi 
  • Kump (2019) Der Wandel von Praxis, Wissen und Identität in der Industrie 4.0: Automatisierung und Digitalisierung verändern, nicht nur „was wir tun“ und „was wir können (müssen)“, sondern auch „wer wir sind“. Industrie 4.0 Management, 35 (2), 18-22. [Link]
  • Kump, B., Engelmann, A., Schweiger, C. & Keßler, A. (2019). Towards a Dynamic Capabilities scale: Measuring organizational sensing, seizing, and transforming capacities.Industrial and Corporate Change, 28 (5), 1149-1172.
  • Kump, B. (2019). Beyond Power Struggles: A Multi-level Perspective on Incongruences at the Interface of Practice, Knowledge, and Identity in Radical Organizational Change. The Journal of Applied Behavioral Science, 55 (1), 5-26.
  • Kump, B. & Schweiger, C. (2018). Exploiting the potential of intuition in interpretative organizational research (EURAM Most Inspirational Conference Paper Award). Presentation at the EURAM 2018, Reykjavik, Iceland, 19-22 June, 2018.
  • Schweiger, C., Kump, B., & Hoormann, L. (2016). A concept for diagnosing and developing organizational change capabilities. Journal of Management and Change, 1/2(34/35), 12–28.
  • Kump, B., Moskaliuk, J., Cress, U., & Kimmerle, J. (2015). Cognitive foundations of organizational learning: Re-introducing the distinction between declarative and non-declarative knowledge. Frontiers in Psychology, 6, 1489. http://doi.org/10.3389/fpsyg.2015.01489
  • Kump, B. (2015). Wissen nebenbei. Wie Lernen am Arbeitsplatz funktioniert. didacta – das Magazin für lebenslanges Lernen, 2015 (2), 72-75. www.didacta-magazin.de
  • Knipfer, K., Scholl, A., & Kump, B. (2014). Lernen durch Reflexion: Lösungsansätze für die Zukunft. Wirtschaftspsychologie aktuell, 3, 19-23.
  • Kump, B., & Schweiger, C. (2014). Förderung der strategischen Veränderungskompetenz von KMU (Leitartikel). In Nachtwei, J. & von Bernstorff, C. (Eds). HR Consulting Review, Band 04. VQP: Berlin.
  • Kump, B., Moskaliuk, J., Dennerlein, S. & Ley, T. (2013). Tracing knowledge co-evolution in a realistic course setting: A wiki-based field experiment. Computers & Education, 69, 60-70.
  • Knipfer, K., Kump, B., Wessel, D., & Cress, U. (2012). Reflection as a Catalyst for Organisational Learning. Studies in Continuing Education, 1-19 (online first). doi:10.1080/0158037X.2012.683780

Meine vollständige Publikationsliste finden Sie in der Forschungsdatenbank der WU Wien, FIDES.

Beiträge auf wissensdialoge.de

Veränderungen in Richtung Nachhaltigkeit

New Work

Veränderungsfähigkeit und Change Management

Intuition

Diversität und Interdisziplinarität

Wissensmanagement und Lernen am Arbeitsplatz

Kognitionspsychologie in Organisationen