wissens.dialoge

Wie wir arbeiten verändert sich: räumlich und zeitlich verteilt, agil und in flachen Hierarchien, mit viel individueller Verantwortung. Wie wirken sich diese Veränderungen aus? Wie finden wir mit ihnen einen produktiven Umgang?

Arbeiten

Arbeiten

Freude an der Arbeit – Wie bekommen wir sie zurück?

Ich kenne sie zwar noch, die Menschen, die ihre Arbeit lieben und ihr noch mit viel Engagement und Leidenschaft nachgehen. Aktuell sehe ich um mich herum jedoch zunehmend Menschen, die durch ihre Arbeit enorm belastet sind, die gar krank werden oder einfach nicht mehr gerne zur Arbeit geben. Ja, Menschen,

Beitrag lesen »
Arbeiten

Nichtstun – Können Sie das noch?

In einem früheren Wissensdialog habe ich mich mit der Bedeutung des Nichtstuns auseinandergesetzt. Wenn ich Sie überzeugt habe, es einmal mit dem Nichtstun zu versuchen: Wie ist es Ihnen gelungen, mal (wieder) nichts zu tun?

Beitrag lesen »
Arbeiten

Unangebrachte Komplimente am Arbeitsplatz

Vor einigen Jahren gab es hitzige Diskussionen zu sogenannten „Herrenwitzen“. Ausgelöst wurde die Debatte durch eine Situation, in der ein älterer Herr einer jüngeren Dame, die in einem professionellen Verhältnis zu diesem Herren stand, ein Kompliment zu ihrem Dekolleté gemacht hat. Als die Dame – eine Journalistin – darüber berichtete

Beitrag lesen »
Arbeiten

Raus aus der Überlastung durch souveränes Nein sagen

Im Büro habe ich einen vollen Terminplan, und die nächsten Tage sind stark durchgetaktet, damit ich alle anstehenden Aufgaben gut und termingerecht erledigen kann. Das Telefon reißt mich aus der Konzentration und eine Kollegin fragt, ob ich sie „mal eben“ bei der Überarbeitung ihres Miro-Boards für einen Workshop nachmittags unterstützen

Beitrag lesen »
Arbeiten

Neue Perspektiven im Arbeitsalltag – Wie gehe ich mit Feedback um?

Die Bedeutung von Feedback ist unbestritten. Auf wissensdialoge gibt es Beiträge, in welcher Form (z.B. verbunden mit emphatischen Interesse) und für welche Zwecke (z.B. in der Führungskräfteentwicklung) Feedback hilfreich ist. Doch wie sieht Feedback im Arbeitsalltag aus? Und was lässt sich daraus machen?

Beitrag lesen »
Arbeiten

Organisationen müssen Agilität erst lernen

Schon Kurt Lewin wusste, hierarchische Führung kann man verordnen, demokratische Strukturen müssen erlernt werden. Das gleiche gilt für Agilität: Die Umstellung auf agiles Arbeiten braucht Zeit und vor allem ein hohes Maß an kollektiver Lernbereitschaft der Organisation als Ganzes.

Beitrag lesen »
Arbeiten

Sinn, Gestaltungsspielraum und Augenhöhe | Dietmar Rößl erklärt, warum Genossenschaften derzeit einen Aufschwung erleben

Galten Genossenschaften in den letzten Jahrzehnten als „verstaubt“ und manchen auch als „kommunistisch“, schließen sich immer öfter Personen und/oder Unternehmen zusammen, um selbstverwaltet und fair zu wirtschaften. Im Interview mit Prof. Dietmar Rößl geht es um Chancen und Grenzen von Genossenschaften.

Beitrag lesen »
New Work

Wie arbeiten wir in der Zukunft? Flexibilität und New Work

Wie arbeiten wir in der Zukunft? Arbeiten wir Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr im Büro für genau einen Arbeitgeber – oder wandelt sich die Welt hin zu neuen, flexibleren Arbeitsmodellen? Zunehmend lässt sich beobachten, wie flexibles Arbeiten Einzug in aktuelle Arbeitsarrangements findet: Es gibt beispielsweise Gleitzeit-Modelle, Homeoffice-Vereinbarungen,

Beitrag lesen »
Führen

Das ist meins! Warum Ownership für Unter-nehmen wichtig ist

Unternehmen profitieren davon, wenn ihre Mitarbeitenden zufrieden mit ihrer Arbeit sind und sich für das Unternehmen engagieren. Psychologisches Ownership kann hier einen positiven Beitrag leisten. Download: wissens.blitz (208) Was ist psychologisches Ownership? Haben Sie auch schon einmal irritiert reagiert, wenn Kolleg*innen ungefragt Ihren Stift benutzt oder eine Idee präsentiert haben,

Beitrag lesen »
Arbeiten

Selbstmarketing in 3 Schritten

Im Job zählt nicht nur unsere Leistung, sondern auch, wie wir uns selbst und unsere Leistung verkaufen. Selbstmarketing ist daher enorm wichtig für Deinen beruflichen Erfolg und sollte unbedingt Teil Deiner Karriere-Strategie sein. Denn wie Du Dich verkaufst, entscheidet darüber, wie Du wahrgenommen wirst und welche Karriere-Schritte Dir zugetraut werden.

Beitrag lesen »
Arbeiten

Karriere-Strategie: Beruflich erfolgreich mit strategischer Ausrichtung

Ohne eine konkrete Karriere-Strategie wirst Du im Job nie dort ankommen, wo Du hin willst. Denn wenn Du Dich nicht strategisch ausrichtest und selbstbewusst kommunizierst, bist Du für Deine Vorgesetzten nicht greifbar und wirst dadurch schnell übersehen. Gerade wenn Du immer wieder das Gefühl hast, dass Du zwar echt gute

Beitrag lesen »
Arbeiten

Zeitmanagement: 3 simple Schritte für effektives Arbeiten

Es gibt immer wieder neue Ansätze und Tipps aus dem Zeitmanagement und man kann diverse Workshops zu diesen Themen besuchen. Unsere Zeit effektiver zu nutzen und produktiver zu arbeiten, ist immer unser Ziel und veranlasst uns auch immer wieder dazu, neue Strategien und Methoden auszuprobieren. In diesem Artikel haben wir

Beitrag lesen »
Arbeiten

Mehr Kraft im Alltag

Es gibt immer wieder Phasen, in denen wir uns ausgelaugt und energielos fühlen. Alles ist irgendwie schwer und wir wissen nicht, wie wir wieder auftanken sollen. Der Terminkalender ist voll, der Job ist stressig und auch Zuhause türmen sich die Aufgaben. Vieles bleibt liegen und es fehlt die Energie, wichtige

Beitrag lesen »
Arbeiten

Selbstsabotage oder die Angst erfolgreich zu sein

Wir stehen uns oft selbst im Weg und verhindern aktiv die Erreichung unserer Ziel, mal mehr oder weniger bewusst. Eigentlich wüssten wir genau, was wir tun müssten, um unserem Ziel näher zu kommen. Wir sollten einige Bewerbungen schreiben, wir sollten endlich die Mitarbeitergespräche führen, wir sollten endlich fürs Studium lernen,

Beitrag lesen »
Arbeiten

„Bienenköniginnen“ und „Alphamänner“

Es gibt viele Hindernisse auf dem Weg zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Organisationen. Besonders ironisch erscheint es, wenn Frauen in Führungspositionen das Fortkommen weiblicher Nachwuchskräfte behindern und sich gegen Maßnahmen zur Gleichstellung stellen. Wie kommt es aber überhaupt dazu?

Beitrag lesen »
Lernen

Zielstrebig die Karriereleiter erklimmen – doch nicht der Königsweg?

Vor einer Weile las ich einen Blogbeitrag von Svenja Hofert über Zielorientierung im Coaching, der mich zum Nachdenken über meine Erfahrung in den letzten 4 Jahren Karriereberatung und -trainings brachte – eine Reflektion, die vieles bestätigt, was Svenja Hofert in ihrem Beitrag schreibt. Ich fand SMARTe Ziele immer dann hilfreich,

Beitrag lesen »
Arbeiten

Der Schlüssel zu effektiven Personalbeurteilungen

Im Rahmen von Personalbeurteilungen werden Leistungen und/oder Potenziale von Unternehmensmitgliedern erhoben. Das Kriterium „Reaktionen auf Beurteilungen im sozialen Kontext“ stellt hierbei ein Schlüsselkriterium dar, das häufig vernachlässigt wird – mit teilweise verheerenden Folgen. wissens.blitz(175) Studien im Rahmen einer Kooperation zwischen der Universität Köln und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung zeigen,

Beitrag lesen »
Arbeiten

Nur die Leistung zählt! Oder doch nicht?

Haben Sie sich schon über eine Kollegin geärgert, die nach 22 Uhr noch E-Mails beantwortet? Oder einen Kollegen, der immer um 16 Uhr den Stift fallen lässt? Warum ist der zeitliche Umfang der Arbeitszeit immer wieder Thema in der Arbeitswelt? Sollte nicht ausschließlich die Leistung zählen?

Beitrag lesen »
Arbeiten

Einblicke in meine neue Welt

Vor gut einem halben Jahr habe ich den Schritt von der Wissenschaft in die Beratung gewagt. Da sich die beiden Welten in einigen Aspekten sehr ähneln, in anderen jedoch komplett verschieden sind, möchte ich hier gerne von meiner neuen Tätigkeit berichten. Als wissens.werker zielen wir ja darauf ab, wissenschaftliche Erkenntnisse

Beitrag lesen »
Arbeiten

Anerkennung – die Bremse für Engagement?

Anerkennung und Belohnung sind wichtig für die Leistungsmotivation. Es gibt aber auch Situationen, in denen Anerkennung die eigentliche Leistung mindern kann. Führungskräfte sollten diese Situationen kennen, um die Potentiale von Anerkennung gefahrlos und gezielt zu nutzen.

Beitrag lesen »